1.000 Einsatzstunden
900 Übungsstunden
80 - 100 Einsätze pro Jahr
50 Einsatzkräfte
20 Jugendliche
5 Einsatzfahrzeuge

Feuerwehr Stadt Eschenbach

Notruf 112

Aktiv im Frühling - Jugendfeuerwehr mit umfangreichem Ausbildungsprogramm

20.05.2018 / Mit einem breitem Spektrum an Ausbildungsthemen startete die Jugendfeuerwehr in die "Freiluftsaison".  Um für die vielfältigen Aufgaben im Einsatzalltag der Freiwilligen Feuerwehren gerüstet zu sein wird den Jugendlichen im Laufe Ihrer Grundausbildung der Umgang mit modernster Rettungstechnik in Theorie und Praxis näher gebracht.

Auftakt bildete ein groß angelegte Funkübung im Vierstädtedreieck im April diesen Jahres. Gemeinsam mit dem Feuerwehrnachwuchs aus Grafenwöhr, Hütten, Gmünd, Gössenreuth und Pressath trainierten die Jugendlichen die richtige Handhabung der Digitalfunkgeräte sowie das finden fiktiver Einsatzstellen anhand von Koordinaten und mit Hilfe von Kartenmaterial. Die sichere und vertraute Handhabung der Funktechnik zählt zum Grundwissen der Feuerwehranwärter, bildet sie doch den Draht zur Leitstelle bei allen späteren Einsätzen.

Insgesamt legten die Fahrzeuge der Feuerwehren an diesem Übungstag rund 550 Kilometer zurück bevor man sich im Feuerwehrhaus Eschenbach zu einer Abschlussbesprechung traf. Nach getaner Arbeit sponsorte die Stadt Eschenbach eine Brotzeit.

20180416_Funkuebung_Vierstaedtedreieck

Nahtlos weiter ging es mit der Vorbereitung zur Prüfung für die sogenannte MTA - Ausbildung für die Eschenbacher Jugendlichen. MTA steht hierbei für Modulare Truppausbildung und stellt den Grundlehrgang eines jeden Jugendlichen dar. Im Basismodul 1 und 2 wird allerlei Fachwissen in Theorie und Praxis vermittelt, welches auf die späteren Einsatzlagen vorbereiten soll. Knoten und Stiche, persönliche Schutzausrüstung, rechtliche Grundlagen und Einsatztaktik sind hierbei genauso eine Thema wie Gefahren an der Einsatzstelle oder das Wissen über die
umfangreiche feuerwehrtechnische Beladung der Einsatzfahrzeuge sowie deren Typen. Natürlich gehören noch viele weitere Themen und Fachgebiete zum Ausbildungsprogramm.

Nach intensiver Vorbereitung und Training durch die Ausbilder Patrick Dobmann sowie Magdalena und Max Gradl konnten alle Teilnehmer die Prüfung mit Bravour ablegen. Kreisbrandmeister
Reiner Kopp und die Kommandanten Udo Drechsler und Christian Götz gratulierten zum Bestehen und freuten sich über die Motivation und Ehrgeiz der jungen Truppe.

20180517_MTA_Ausbildung

Bilder: freiberuflicher Pressejournalist Jürgen Masching

!NEU! - nora die Notruf-App


29.09.2021 / nora ist die offizielle Notruf-App der Bundesländer. Mit nora erreichen Sie direkt die zuständigen Einsatzleitstellen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst - genauso, als würden Sie die Notrufnummern 110 oder 112 anrufen. Aktuell funktioniert nora in 15 Bundesländern in Deutschland. In Berlin sind noch Abstimmungen erforderlich, bevor auch dort der App-Notruf angenommen wird.

Geschrieben am Mittwoch, 29 September 2021 09:05 in Aktuelle Berichte weiterlesen...
  • Sicherheitswache - Absicherung Fronleichnamsprozession

    Einsatz # 65
    Datum 16.06.2022
    Alarmzeit 08:15
    Fahrzeuge MZF

    Anlässlich der Fronleichnamsfeierlichkeiten wurde die Prozession auf dem…

    THL - Personenrettung mit DLK, Grafenwöhr

    Einsatz # 64
    Datum 14.06.2022
    Alarmzeit 21:19
    Fahrzeuge DLK 23/12, MZF, LF 20

    Zur Unterstützung des Rettungsdienstes rückten die Feuerwehren Grafenwöhr…

    THL - Wasserrettung, Dorfgmünd

    Einsatz # 63
    Datum 14.06.2022
    Alarmzeit 10:40
    Fahrzeuge DLK 23/12, LF 20

    Zu einer Person im Wasser wurden die umliegenden…

    Sicherheitswache - Absicherung Wallfahrt Gößweinstein

    Einsatz # 62
    Datum 11.06.2022
    Alarmzeit 06:00
    Fahrzeuge MZF

    Mit dem Mehrzweckfahrzeug begleiteten drei Kameraden zur Absicherung…

  • DWD - Warnmodul 2